Gesundes Bauen und Renovieren

Gesunde Innenräume sind eine wichtige Voraussetzung, dass Menschen sich in ihren eigenen vier Wänden, bei der Arbeit oder in öffentlichen Gebäuden wohl fühlen. Immer mehr Bauherren wünschen sich heute ein Haus, dessen hohe wohngesundheitliche Qualität auf ganzer Linie überzeugt. Ökologisches Bauen ist heute bei guter Planung und einem längerfristigen Horizont mit niedrigerem Verbrauch oder gar Energiegewinnung nicht teurer als konventionelles Bauen. Ökologisches Bauen beschränkt sich ja nicht nur auf ein gesundes Innenraumklima, sondern umfasst viel mehr, zum Beispiel die Energieeffizienz eines Gebäudes im langjährigen Betrieb.

Mineralische Farben sind sehr einfach zusammengesetzt, enthalten keine Konservierungsstoffe und haben sehr gute bauphysikalische Eigenschaften. Ähnliches gilt für Lehm oder mineralische Baustoffe überhaupt.

Damit das Bauvorhaben erfolgreich umgesetzt werden kann, sollten Bauherren einige wichtige Punkte beachten. Wir empfehlen eine proffesionelle Beratung und einsatz von Fachleuten bei der Beauftragung der Planungs- und Bauleistungen, um die gesundheitliche Qualität des gesamten Gebäudes und ein nachhaltiges Bauen und Renovieren zu erreichen. Insbesondere die gesundheitlichen Eigenschaften der Baustoffe sollten vertraglich festgelegt werden. Bei der Planung und Ausführung muss deshalb sehr sorgfältig gearbeitet werden.

 

Zurück...

 

Aktuelles

Lehmbau in Innenraum

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe und wird heute wieder, vor allen Dingen aus Gründen der Wohngesundheit, stark nachgefragt. Er ist nicht nur zeitlos und ästhetisch, er hat vor allen Dingen ein hohes bauphysikalisches und nachhaltiges Potenzial. Moderne Lehmbaustoffe lassen sich zudem immer leichter und besser verarbeiten.

Lehmbaustoffe

Lehm ist einer der natürlichsten Baustoffe und besitzt sehr gute bauphysikalische und baubiologische Eigenschaften. So können Lehmbaustoffe sehr schnell überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben. Ferner speichert Lehm Wärme und ist in der Lage Schadstoffe zu absorbieren. Durch die geringe Gleichgewichtsfeuchte haben Lehmbaustoffe zudem eine konservierende Wirkung auf Holz. Diese positiven Eigenschaften des Baustoffs Lehm haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das Interesse an den Lehmbaustoffen gestiegen ist. Gefördert wurde dies durch die Entwicklung neuer Lehmbautechniken. In den folgenden Artikeln wollen wir ihnen den Baustoff Lehm näher vorstellen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok