Wissenswertes

Naturprodukte - eine gesunde Alternative...

Lehm ist ein biologisch und ökologisch einwandfreier Baustoff. Er entsteht in der Natur durch Verwitterung aus Sand, Ton und anderen Gesteinen.

Wie kein anderer Baustoff erfüllt Lehm ökologische und baubiologische Anforderungen.

 

Naturprodukte - eine gesunde Alternative...

Lehm ist ein biologisch und ökologisch einwandfreier Baustoff. Er entsteht in der Natur durch Verwitterung aus Sand, Ton und anderen Gesteinen.

Wie kein anderer Baustoff erfüllt Lehm ökologische und baubiologische Anforderungen.

 

Lehmbau Geschichte

 

Die Renaissance eines alten Baustoffs

 

Das Bauen mit Lehm hat eine lange Tradition, nicht nur in Deutschland und ganz Europa. In Afrika z.B. stehen die ältesten Hochhäuser der Welt – gebaut aus Lehm!

Ein Drittel der Menschheit wohnt in Lehmhäusern. Im Fachwerkbau, aber auch massiv tragend war Lehm bei uns früher einer der Hauptbaustoffe, bis er von so genannten "modernen" Industriebaustoffen verdrängt wurde. Seit Beginn der 1980er Jahre jedoch ist neues Interesse am Bauen mit Lehm entstanden. Lehmbaustoffe sind ökologisch hochwertig und können regional naturverträglich gewonnen werden. Bei sachgemäßem Ausbau können die Lehmbau-Materialien wieder verwendet werden, eine Entsorgung ist unproblematisch. Lehm ist ein sanfter Baustoff, der sich ohne hohen technischen Aufwand verarbeiten lässt.

Lehmbauten sind sehr stabil und belastbar. Die ältesten bekannten Lehmbauten entstanden bereits vor ca. 10.000 Jahren in Russland. Stampflehmfunde aus Assyrien sind datiert auf 5000 v.Chr. Im Mittelalter wurde Lehm zum Ausfachen von Fachwerkbauten, als Lehmputz und als Brandschutz für die Strohdächer verwendet. Die ältesten Hochhäuser der Menschheit stehen in Shibam im Jemen und sind über 500 Jahre alt!

 

Lehmbau-Vorteile

 

auf einen Blick:

  • Temperaturausgleichend
  • Feuchtigkeitsausgleichend
  • Atmungsaktiv
  • Wärmedämmend
  • Schalldämmend
  • Schadstofffrei
  • Gesund
  • Ressourcenschonend
  • Umweltverträglich
  • Recyclebar

 

Lehm ist der ideale Baustoff zur ansprechenden Gestaltung Ihrer Vinothek oder Ihres Weinkellers! Auch mit Lehm verfugte Bruchsteinmauern sind optisch äußerst wirkungsvoll.

Lehm gibt keine Schadstoffe ab, sondern bindet diese sogar aus der Luft. Lehm ist somit der ideale Baustoff für viele Allergiker. Lehm schadet nicht der Haut, sondern hat im Gegenteil noch Eigenschaften, die die Hautgesundheit fördern.

Durch seine Masse bietet Lehm eine gute Schalldämmung. Seine wärmedämmenden Eigenschaften werden durch Leichtzuschläge (z.B. Strohhäcksel) noch verbessert. In Verbindung mit Schilfrohrmatten (als Putzträger, Wandheizungsträger, Innen- oder Außenwanddämmung) wird ebenfalls die Wärmedämmung weiter verbessert und: Lehm ist atmungsaktiv. Das Raumklima ist angenehm, ohne dass viel mit geöffneten Fenstern gelüftet werden muss.

 

Lehmbaustoffe

 

Einsatzbereich und Verwendungszweck von Lehmbaustoffen

 Fußbodentragende Wandnicht tragende WandDach & DeckenTrockenbauPutz
Stampflehm X X X      
Wellerlehm   X X      
Strohlehm     X X   X
Leichtlehm     X X   X
Lehm- schüttung X     X    
Lehmmörtel   X X     X
Lehmsteine   X X X X  
Lehmplatten     X X X  

 

  • Lehmsteine: Naturgesunde Mauern
  • Lehm: bindet Schadstoffe aus der Luft
  • Lehm: Haut- und Allergiker-freundlich
  • Lehmputz: ausgleichend, Wärme- und Kälte-regulierend
  • Lehm: reguliert Feuchtigkeit, der ideale Baustoff für Ihr Bad
  • Lehmfarbe: Anstriche in aktuellen Trendtönen
  • Schilfrohrmatten: Wärmedämmung (und Schall-isolierend: Eigenerfahrung eigenes Haus)

 

  • Altbausanierung
    Altbausanierung
  • Lehmsteinmauern
    Lehmsteinmauern
  • Bodenverlegung
    Bodenverlegung
  • Fliesenarbeiten
    Fliesenarbeiten
  • Lehmputze
    Lehmputze
  • Lehmfarben
    Lehmfarben

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok